td.shouty, td.shouty2, td.shouty3, td.shouty4, td.shouty5, td.shouty_facebook_like_button { background-image:url(http://666kb.com/i/bp756v487lifqr9js.png ); background-repeat:repeat; background-color:#777777;font-family: tahoma;font-size: 13px; color:#000000;border-left: 4px solid #1D4050;border-bottom: 4px solid #1D4050;}
   
 
  Geschichte
Der Kromfohrländer ist eine junge Rasse die in den Nachkriegswirren im Jahre 1945 durch einen Zufall entstanden ist. Frau Ilse Schleifenbaum lief ein struppiger Geselle zu, der wahrscheinlich von amerikanischen Soldaten mitgebracht wurde.Sie nahm ihn in ihrer Obhut auf und gab ihn den Namen Peter.Nach gründlicher Säuberung wurde Peter erstmals als  ein französischer Drahthaarvorstehhund ein Griffon Vendéen eingestuft.Peter fing eine Liebelei mit der Nachbarhündin von Ilse Schleifenbaum an,der Foxterrier Hündin Fiffi.Aus dieser Lisasion gingen so schöne und gleichmäßige Welpen hervor das Frau Schleifenbaum diese Paarung bewusst nochmal einging.
Frau Schleifenbaum beschloss diese Hunde zur Rasse durchzuzüchten.Sie wurde dabei von Otto Bruner unterstützt.Zeitweise lebten bei Schleifenbaum (Zwinger vom Wellersberg)und Bruner (Zwinger vom Lenneberg)bis zu 14. Hunde in den jeweiligen Haushalte.
1955 gelang Frau Ilse Schleifenbaum nach großen Einsatz und Engagement die Internationale Anerkennung der Rasse der Kromfohrländer:


Frau Schleifenbaum mit Urpeter



Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
Aktualisiert 2016
 
Wir sind Mitglied im
Rassezuchtverein für
Kromfohrländer



 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
forward darlehen; ________________________________